Aktuelles

10. und 11. Januar 2019
Dichtung und Musik Fessel und Flügel im gläsernen Licht. Prof. Günter Schwarze zum Siebzigsten. Günter Schwarze: Glasglockenspiel und Klavier. Ulrich Grasnick liest Gedichte und Texte, die Günter Schwarze vertonte. Zum Programm gehören u.a.: Wer so hoch wohnt, gewidmet der letzten Türmerin in Pirna (für Sprecher, Glasglocken und Klavier, op. 106, Carillon in Blau für Sprecher, Klavier und Glasglocken op. 116 und Gedichte zur Sächsischen Schweiz
.
06. Juli 2019
Lesung in der 21. Museumsnacht Dresden Liebe - ein Klang Lesung mit Ulrich Grasnick Ort Carl-Maria-von-Weber-Museum, Dresden
Termine Rückschau (Auswahl)
Lesung im Rahmen von „Frei heraus!-Lyrikzeit im Park“ Immer wiederkehrende Sehnsucht - Hommage an Charlotte Grasnick. Ort Lesung im Rhododendronpark unter der Lyrikbuche, Graal-Müritz
11. September 2019
05. November 2019
Die Freiheit ist ja da“. Preisverleihung und Lesung der Preisträger im Rahmen des Literaturwettbewerbes zum 30. Jahrestag des Mauerfalls. Auslober: LiteraturRat Mecklenburg-Vorpommern e.V. und die Literaturzeitschrift RISSE Preisträger: Ulrich Grasnick, Lutz Dettmann und André Hatting
04. Januar 2020
„Mauer Ade" – Finissage der Ausstellung von Hella De Santarossa mit einer Lesung des Dichters Ulrich Grasnick Ort Quartier 206, Friedrichstraße, Berlin
27. September 2020
Festveranstaltung Paul Oberhoff Paul Oberhoff ( 1884-1960) - Maler,Grafiker, Komponist. Rainer Promnitz und Holger Oberhoff spielen Kompositionen von Paul Oberhoff Gesang: Barbara Christina Steude Gedichte zu Paul Oberhoff: Ulrich Grasnick Ort Museum Schloss Klippenstein, Schlossstr. 6, 01454 Radeberg

Juli, 2022

GEWINNER DES Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2022:

Fessel und Flügel

An der Ausschreibung 2022 beteiligten sich 221 Autorinnen und Autoren mit 442 Beiträgen.

Die Bewertung erfolgte anonym und differenziert.

Nominierungen:

Frank Maria Fischer (Hannover)

Barbara Peveling (La Varenne)

Anke Glasmacher (Köln)

Nicola Quaß (Düsseldorf)

Carmen Jaud (Augsburg)

Clemens Schittko (Berlin)

Hans-Joachim Kuhn (Braunsbedra)

Ursula Wartmann (Dortmund)

Bastian Kienitz (Mainz)

Werner Weimar-Mazur (Waldkirch)

Philipp Létranger (München)

Gabriel Wolkenfeld (Berlin)

Undine Materni (Dresden)

Die Zuerkennung des Lyrikpreises (Erster und Zweiter Preis) erfolgte auf Vorschlag der Jury.

Die Entscheidung fiel auf:

Erster Preis: Carmen Jaud (Augsburg)

Zweiter Preis: Gabriel Wolkenfeld (Berlin).

Preisverleihung und Lesung finden am 16. September 2022 in Berlin statt.

Preisträgergedichte und weitere Informationen finden sich hier auf der Homepage.

«

Alle Termine (einschließlich Köpenicker Lyrikseminar und Lesebühne der Kulturen Berlin Adlershof) werden in dieser Zeit

der Corona-Pandemie kurzfristig gesetzt und wahrgenommen.

Wir bitten um Verständnis.

16. September 2022
Verleihung des Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2022 und Lesung Ort Rathaus Johannisthal, Sterndamm 102, 12487 Berlin Uhrzeit 19:00 Uhr

Aktuelles

27. September 2020 Festveranstaltung Paul Oberhoff Paul Oberhoff ( 1884-1960) - Maler,Grafiker, Komponist. Rainer Promnitz und Holger Oberhoff spielen Kompositionen von Paul Oberhoff Gesang: Barbara Christina Steude Gedichte zu Paul Oberhoff: Ulrich Grasnick Ort: Museum Schloss Klippenstein, Radebeul 04. Januar 2020 „Mauer Ade" – Finissage der Ausstellung von Hella De Santarossa mit einer Lesung des Dichters Ulrich Grasnick Ort: Quartier 206, Berlin 5. November 2019 „Die Freiheit ist ja da“. Preisverleihung und Lesung der Preisträger im Rahmen des Literaturwettbewerbes zum 30. Jahrestag des Mauerfalls. Auslober: LiteraturRat Mecklenburg-Vorpommern e.V. und die Literaturzeitschrift RISSE Preisträger: Ulrich Grasnick, Lutz Dettmann und André Hatting Ort: Rostock, Peter-Weiss-Haus 11. September 2019 Lesung im Rahmen von „Frei heraus!-Lyrikzeit im Park“ Immer wiederkehrende Sehnsucht - Hommage an Charlotte Grasnick. Ort: Lesung im Rhododendronpark unter der Lyrikbuche, Graal-Müritz 06. Juli 2019 Lesung in der 21. Museumsnacht Dresden Liebe - ein Klang Lesung mit Ulrich Grasnick Ort: Carl-Maria-von-Weber-Museum, 01326 Dresden 10. und 11. Januar 2019 Dichtung und Musik Fessel und Flügel im gläsernen Licht. Prof. Günter Schwarze zum Siebzigsten. Günter Schwarze: Glasglockenspiel und Klavier. Ulrich Grasnick liest Gedichte und Texte, die Günter Schwarze vertonte. Zum Programm gehören u.a.: Wer so hoch wohnt, gewidmet der letzten Türmerin in Pirna (für Sprecher, Glasglocken und Klavier, op. 106, Carillon in Blau für Sprecher, Klavier und Glasglocken op. 116 und Gedichte zur Sächsischen Schweiz .
Rückschau (Auswahl)
Termine

16. September 2022

Verleihung des Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2022

und Lesung

Ort: Rathaus Johannisthal, Sterndamm 102, 12487 Berlin Uhrzeit: 19:00 Uhr

An der Ausschreibung 2022 beteiligten sich 221

Autorinnen und Autoren mit 442 Beiträgen.

Die Bewertung erfolgte anonym und differenziert.

Nominierungen:

Frank Maria Fischer (Hannover)

Barbara Peveling (La Varenne)

Anke Glasmacher (Köln)

Nicola Quaß (Düsseldorf)

Carmen Jaud (Augsburg)

Clemens Schittko (Berlin)

Hans-Joachim Kuhn (Braunsbedra)

Ursula Wartmann (Dortmund)

Bastian Kienitz (Mainz)

Werner Weimar-Mazur (Waldkirch)

Philipp Létranger (München)

Gabriel Wolkenfeld (Berlin)

Undine Materni (Dresden)

Die Zuerkennung des Lyrikpreises (Erster und Zweiter Preis)

erfolgte auf Vorschlag der Jury.

Die Entscheidung fiel auf:

Erster Preis: Carmen Jaud (Augsburg)

Zweiter Preis: Gabriel Wolkenfeld (Berlin).

Preisverleihung und Lesung finden am 16. September 2022

in Berlin statt.

Preisträgergedichte und weitere Informationen finden

sich hier auf der Homepage.

GEWINNER DES

Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2022:

»

Fessel und Flügel

«

Juli, 2022

Alle Termine (einschließlich Köpenicker Lyrikseminar und Lesebühne der Kulturen Berlin Adlershof) werden in dieser Zeit der Corona-Pandemie kurzfristig gesetzt und wahrgenommen. Wir bitten um Verständnis.